Lt Defense

Schutz gegen Echten Mehltau

Zum Lt Defense Sortiment

Gerne informiere ich Sie über Lt Defense

Cristoph Steffl
Crop Specialist
Die Lt Defense-Sorten von Rijk Zwaan schützen vor einer Infektion mit Echtem Mehltau (Leveillula taurica oder Lt) im Paprika- und Peperoni-Anbau. Diese Krankheit kann für Anbauer ein großes Problem darstellen. Die Resistenz schränkt das Wachstum und die Entwicklung des Echten Mehltaus ein. Sorten mit dieser Resistenz sind eine effektive Lösung für die Produzenten. Lt Defense ist Teil der Defense-Marke von Rijk Zwaan.


Warum Anbauer sich für Lt Defense entscheiden

Leveillula taurica ist in einem frühen Stadium nur schwer zu erkennen. Deshalb kann sich die Krankheit in Paprika- und Peperonipflanzen so leicht unbemerkt ausbreiten. Anbauer, die sich für Sorten mit einer Lt-Resistenz entscheiden, können den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln reduzieren. Die Pflanzen sind gesünder und ertragreicher. Auch die Rückstände auf den Früchten sind geringer, was für den Einzelhandel wichtig ist. Außerdem ist der geringere Einsatz von Schwefel besser für die Kunststoffe im Gewächshaus. Somit gibt Lt Defense den Produzenten während des gesamten Anbauzyklus mehr Sicherheit.  

 

Vorteile von Lt Defense

  • Eine gesündere Kultur
  • Höherer Ertrag
  • Reduzierter Bedarf an Pflanzenschutzmitteln
  • Geringere Rückstände auf den Früchten
  • Geringere Belastung von Kunststoff im Gewächshaus durch geringeren Einsatz von Schwefel


Paprika- und Peperonisorten mit Lt Defense

Rijk Zwaan bietet eine wachsende Anzahl von Paprika- und Peperonisorten mit Lt-Resistenz an. Diese Sorten sind mit dem Label Lt Defense gekennzeichnet. Lt Defense ist für die folgenden Paprika- und Peperoni-Segmente von Rijk Zwaan erhältlich:

  • Blocky
  • Hungarian Wax
  • Dolma
  • Sivri
  • Kapya
  • Scharfer Pfeffer

Lt in anfälligen Sorten

Leveillula taurica (Lt) ist ein Pilz, der nur auf lebendem Pflanzengewebe wächst. Die Sporen bilden sich auf der Unterseite der Blätter und werden durch die Luft übertragen, sowohl in Gewächshäusern als auch im Freiland. Wenn die Sporen auf Blättern landen, keimen sie. Die Krankheit ist im Frühstadium schwer zu erkennen, weshalb sie sich leicht unbemerkt ausbreiten kann.

Anfänglich erscheinen kleine hellgrüne Flecken auf der Oberseite des Blattes. Sie werden allmählich größer und färben sich gelb. Schließlich wird das Blattgewebe braun und stirbt ab. Das Myzel wächst im Inneren des Blattes und bildet Sporen auf der Unterseite.


Versuche zeigen deutliche Unterschiede

Lt Defense-Paprikasorten sind weniger anfällig für die Auswirkungen des Echten Mehltaus als Standardsorten. Versuche haben gezeigt, dass die Lt Defense-Sorten das Wachstum und die Entwicklung des Mehltaus verlangsamen. Dies verzögert nicht nur die Schädigung der Kultur, sondern gibt den Anbauern auch mehr Zeit, auf eventuelle Schäden zu reagieren. Bei den resistenten Sorten bleiben die Produktion und die Fruchtqualität stabil.


Minimierung des Risikos der Ausbreitung

Es ist sehr wichtig, jeden Kulturzyklus mit einem hohen Hygienestandard zu beginnen, indem das gesamte alte Pflanzenmaterial vernichtet wird. Da die Sporen etwa sieben Tage lang überleben können, ist es ratsam, das Gewächshaus zwei Wochen lang leer zu lassen.