Trio-Salat von Boss, frisch zuhause ernten

Die Gärtnerei Boss produziert in der 4. Generation Gemüse und Salate im Knoblauchsland in Fürth. Seit Winter 2021 wird der erste Salat aus unserem neuen Hydroponik System geerntet.

Hydroponik-Salat aus Deutschland

Bereits 2016 gab es die ersten Überlegungen den Betrieb umzustrukturieren und zukunftsfähiger zu machen. Auch Personal fürs Freiland war immer schwerer zu finden. Unser Schwager Jochen Haubner hatte als erster Hydroponik-Salate aus Deutschland auf den Markt gebracht. Die Nachfrage wurde größer und die Idee einer Zusammenarbeit begann. 2017 folgten der Bauantrag und die Planung.

undefined

Nachhaltig produzieren

Wir produzieren auf ca. 1 ha Hydrosalate und auf weiteren 0,6 ha ist der Erntebereich, die Technik und Logistik untergebracht. Der große Vorteil am Hydroponik System ist ganz klar, dass man eine viel größere Menge Salat auf gleicher Fläche wie im Freiland ernten kann und trotzdem deutlich weniger Wasser, Dünger und Pflanzenschutzmittel braucht. Regenwasser wird von der Dachfläche aufgefangen und über ein Sammelbecken dem System zugeführt. Ein geschlossener Wasserkreislauf sorgt dafür, dass kein Dünger in den Boden gelangt, sondern das Wasser aufbereitet und wiederverwendet wird. Im geschützten System kann rund um das Jahr Salat in Fürth produziert werden. Ein Belichtungssystem kann mangelnde Sonnenstunden ausgleichen.

Stetige Entwicklung

Unsere Hauptkultur ist Kopfsalat und Trio-Salat. Kopfsalat bauen wir aktuell 3 verschiedene Sorten an und testen auch immer wieder Produktneuheiten. Hier wird stetig weiterentwickelt, um die Qualität zu verbessern. Die Salate haben im Vergleich zum Freiland den Vorteil, dass sie nicht den starken Schwankungen des Wetters ausgesetzt sind, sondern ganz entspannt bei gleichen Bedingungen wachsen können. Durch den Wurzelballen bleibt er länger haltbar. Der Verbraucher kann sich auf einen zarten Salat freuen, die frei von Erde ist und jederzeit frisch zuhause geerntet werden kann.

Mehr Informationen